Batik: Beliebte Muster so sommerlich leicht

Sie erinnern uns an unbeschwerte Zeiten im Urlaub, an ein gemütliches Schlendern an der Küste und an einen warmen Wind, der durch die Haare streift – Batikmuster sind der Inbegriff von Leichtigkeit und Gelassenheit. Daher hüllen wir uns gern in diese fröhlichen Muster, die man ganz klasse zu unifarbenen Partnern stylen kann.

Das sind unsere Batik-Highlights

Wie kombiniere ich den Batiktrend geschickt?

Batikshirts zeichnen sich häufig durch knallige Farbkombinationen aus. Daher achte darauf, keine weiteren Farben in den Look einzubringen. Ein besonders cooler Style entsteht zum Beispiel, wenn du einen Farbton des Oberteils im Rock oder in der Hose aufgreifst. Ein schimmernder Satinrock bricht den lässigen Style des T-Shirts und kreiert in der passenden Farbe einen coolen und zugleich schicken Look. Aber auch eine schlichte Jeans oder ein Denim Rock passt immer zum Batik Shirt!

Einzig ein wilder Mustermix ist nicht der richtige Weg, den Batiktrend gekonnt zu kombinieren. Lass deiner Kreativität freien Lauf und fühle die Hippie-Vibes im Batiklook.

Do it yourself – so geht batiken!

Farbverläufe und coole Muster – Batikshirts sind echte Hingucker! Doch wie entsteht eigentlich der außergewöhnliche Look? Batiken bezeichnet das Einfärben von Textilien durch ein Farbbad. Natürliche Materialien wie Leinen oder Baumwolle sind für das Färben am besten geeignet, da diese die Farbe super aufsaugen.

Überlasse das Muster einfach ganz entspannt dem Zufall, da das Batiken nur schwer zu planen ist. Grob erklärt entsteht das Muster dadurch, dass das Textil mit Kreppband oder einer Schnur geschnürt beziehungsweise gewickelt wird. Du kannst auch Knoten oder Falten als Technik anwenden. Die abgedeckten oder geknoteten Stellen bleiben nach dem Farbbad weiß, wodurch die Musterung und der Farbverlauf entstehen.