Farbwelt Formentera

What a feeling! Sanfte Erdtöne und grafische Blättermuster, inspiriert von der Trauminsel Formentera. Der Alltag weit weg, Entspannung und Holiday zum Greifen nah.

Strickjacke

Strickjacke

Hose

Leinenjacke

Leinenjacke

Blusentop

Caprihose

Sweatjacke mit Dschungelmuster

Sweatjacke

Hose

Jacke

Jacke

Shirt

Sweatshirt

Longbluse

Longbluse

Hose „Julia“

FORMENTERA - DIE KARIBIK DES MITTELMEERES

Die zweitkleinste Baleareninsel wird oft als „kleine Schwester“ von Ibiza und Mallorca bezeichnet, dabei hat sie außer der geografischen Lage gar nicht so viel mit ihnen gemeinsam. Während sich die größeren Nachbarinseln zu wahren Partyhochburgen entwickelt haben, herrscht auf Formentera Karibikfeeling: Traumhafte Strände und kristallklares, türkisblaues Wasser verleihen der Insel ihren Kosenamen. Wer auf der Suche nach Ruhe und Entspannung, gutem Essen und wunderschöner Natur ist, für den ist die kleine Insel bestens geeignet. Wir zeigen dir einige erstaunliche Fakten über Formentera, die du bestimmt noch nicht kennst.

Castillo de Formentera
Castillo de Formentera
© Huche via pixabay.com / CC0
Der Strand von Formentera
© gefe62 via pixabay.com / CC0

Kristallklares Wasser

Die Formulierung verwenden wir nicht einfach, weil sie sich schön anhört. Wer die Insel besucht, wird wahrscheinlich am meisten von der guten Wasserqualität überrascht sein. Das liegt an einer bestimmten Alge, dem Neptungras, die das Wasser auf natürliche Weise filtert und reinigt. Außerdem bietet es Lebensraum für viele Lebewesen, weshalb man hier viele außergewöhnliche Fische entdecken kann. Für einen Badeurlaub mit Aktivitäten im Wasser, wie Schnorcheln, Tauchen oder einer Bootstour ist Formentera einfach perfekt!

Entdeckung der Hippies

Formentera wurde erst in den späten 70er Jahren durch die Hippies als Urlaubsparadies bekannt und ist bis heute ein kleiner Geheimtipp. Trotzdem oder gerade deshalb haben sich auch schon viele Prominente auf die kleine Insel zurückgezogen. Etwa James Taylor, Chris Rea, King Crimson und Bob Dylan haben die Insel berühmt gemacht, letzterer lebte sogar eine Zeit lang im Inneren einer alten Mühle. Den Hippie-Flair kann man auch heute noch auf einem der wöchentlichen Hippiemärkte spüren oder in der legandären Bar Fonda Pepe, in der sich die berühmten Musiker gern aufhielten.

 

Weinanbau

Tatsächlich ist der Weinanbau mit rund 12,5% der landwirtschaftlichen Gesamtanbaufläche einer der wichtigsten Agrarzweige der Insel. Die Tradition reicht weit zurück, die ersten Weine wurden hier bereits im 13. Jahrhundert angebaut. Weinkenner- und Liebhaber kommen gerne auf die Insel, um es sich in den berühmten Weinkellern, die auf hohen Klippen mit einer fantastischen Aussicht gelegen sind, gemütlich zu machen.

Espalmador

Wem es sogar auf Formentera noch zu touristisch zugeht, der sollte sich für einen Tagesausflug auf den Weg nach Espalmador machen. Die kleine unbewohnte Insel liegt nur wenige Meter vom nördlichsten Ende Formenteras entfernt und kann nur mit einem Boot oder der Fähre erreicht werden. Hier ist das Wasser noch ein bisschen klarer, die Strände noch ein bisschen weißer und die Atmosphäre noch ein bisschen entspannter. Wer das unberührte Paradies sucht, allerdings das nötige Kleingeld für die Karibik fehlt, der wird hier im Mittelmeer definitiv fündig